14. Dezember 2017 | Anmelden
 
 

Vortrag

IEEE DICTA in Noosa, Queensland

Marc Ritter von der Initiative sachsMedia war Anfang Dezember zu Besuch im australischen Noosa. Sein Ziel war die Präsentation eines gemeinsamen Full-Paper-Beitrags auf der internationalen IEEE Konferenz Digital Image Computing and Technical Applications (DICTA 2011) vor 140 Wissenschaftlern aus aller Welt. In einem Vortrag stellte er die gemeinsame Arbeit mit wissenschaftlichen Partnern von sachsMedia vor. Die gemeinsam mit Jan Thomanek (IAV) und Holger Lietz (Professur für Nachrichtentechnik, TU Chemnitz) verfasste Veröffentlichung Comparing Visual Data Fusion Techniques using FIR and Visible Light Sensors to Improve Pedestrian Detection stellt Techniken vor, mit denen Fußgänger auf Straßenhöhe durch den kombinierten Einsatz von Infrarot- und Graustufenbildkameras bei unterschiedlichen Jahreszeiten wie Sommer und Winter sicherer und zuverlässiger erkannt werden können.

Die verwendeten maschinellen Lernverfahren leisten im sachsMedia-Arbeitsbereich der Videoanalyse gute Arbeit, da sie sich passgenau im eigenen Analyseframework AMOPA einsetzen lassen.

 

ACM Multimedia in Scottsdale, Arizona

Scottsdale, Arizona: Zu Besuch im Wilden Westen

Scottsdale, Arizona: Zu Besuch im Wilden Westen

Mitten im Wilden Westen machte unser sachsMedia-Maskottchen, der kleine Räuchermann, in der diesjährigen Adventszeit Station. Grund dafür war unsere Teilnahme an der weltweit größten Konferenz zum Themenkreis Multimedia, der ACM Multimedia. Bereits zum 19. Mal trafen sich hier Forscher aus aller Welt zum Ideenaustausch. Gastgeber war die Stadt Scottsdale in Arizona. Untergebracht war unser Paper im Workshop AIEMPro 2011 (Fourth International Workshop on Automated Media Analysis and Production for Novel TV Services). Der Vortrag trug den Titel Produce. Annotate. Archive. Repurpose – Accelerating the Composition and Metadata Accumulation of TV Content.

Robert Knauf präsentierte in Scottsdale das durch sachsMedia entwickelte Framework zur Unterstützung der Workflows klein- und mittelständischer Mediendienstleister. Die Lösungsansätze unterstützen bei Produktion, Distribution, Inhaltsbeschreibung, Archivierung und Wiederverwendung von Videobeiträgen. Sie helfen bei der Lösung von Problemen, wie z.B. dem Mangel an Mitarbeitern, der Mehrwege-Distribution von Inhalten oder der Unterstützung von Redakteuren und Konsumenten bei der Auffindung archivierter Beiträge.

 

Zu Besuch beim rbb. Gastvortrag bei der FKTG.

Knauf Kürsten rbb Berlin

Robert Knauf (l.) und Jens Kürsten referieren im Fernsehzentrum des rbb in Berlin

Für den 28. April 2011 lud die Regionalgruppe Berlin/Brandenburg der Fernseh- und Kinotechnischen Gesellschaft e.V. (FKTG) zum Gastvortrag im Fernsehzentrum des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb). Unter dem Titel Produktion, Distribution, Analyse und Recherche von Videoinhalten referierten Jens Kürsten und Robert Knauf zum Entwicklungsspektrum an der Professur Medieninformatik der TU Chemnitz.

Projektleiter Kürsten stellte die Initiative sachsMedia vor und demonstrierte in seinem Vortrag das Analyse- und Recherche-Kit der Informatiker. Robert Knauf fasste die wissenschaftlichen Arbeiten der Initiative auf dem Themengebiet des mobilen, personalisierten Fernsehens zusammen und gab einen Einblick in das projekteigene Live-Produktions- und -Distributionssystem.

Wir bedanken uns für den freundlichen Empfang in Berlin und die Aufmerksamkeit des Auditoriums.

Informationen zu den vorgestellten Systemen erhalten Sie auf unserer Download-Seite.

Produktion, Distribution, Analyse und Recherche von Videoinhalten

 

Doktorandenkolloquium Chemnitz-Passau

Doktorandenkolloquium Chemnitz-Passau

Auditorium (Bild links) mit Albrecht Kurze, Britta Meixner, Prof. Maximilian Eibl und Prof. Harald Kosch (v.l.n.r.), sowie Jens Kürsten (Bild rechts) während der Vorstellung seines Themas

In Fortsetzung der bestehenden Kooperation zwischen der Professur Medieninformatik der TU Chemnitz und dem Lehrstuhl für Verteilte Informationssysteme an der Universität Passau wurde am 31. März in Chemnitz ein internes Forschungskolloquium abgehalten. Britta Meixner aus Passau, sowie Arne Berger, Jens Kürsten und Marc Ritter (Mitarbeiter im InnoProfil sachsMedia) stellten den aktuellen Stand ihres Dissertationsthemas vor und erhielten dabei nützliches Feedback für die weitere Ausrichtung ihrer Forschungsarbeiten. Das Doktorandenkolloquium wurde bereits zum zweiten Mal abgehalten und soll im September in die nächste Runde gehen.

 

Paper-Präsentation auf EuroITV2010-Workshop

EuroITV2010, Workshop "Bridging.../Social Media", Robert Knauf

Workshop-Vortrag von Robert Knauf auf der EuroITV 2010 in Tampere, Finnland

Auf dem Workshop Bridging among People, Places and Devices by Integrated, Ambient and Playful SocialMedia Approaches im Rahmen der EuroITV 2010 Konferenz in Tampere, Finnland, erhielten wir Gelegenheit, unseren Beitrag zur Thematik der Vereinfachung der Annotation nutzergenerierter Videos zum Zwecke der simplen Erstellung eines semi-personalisierbaren Fernsehkanals zu präsentieren. Die Workshopteilnehmer lieferten im Anschluß an den Vortrag von Robert Knauf wertvolles Feedback, welches wir in die Entwicklung eines Demonstrations-Systems zur Durchführung weiterführender Nutzerstudien einbringen werden.

 

sachsMedia auf der IUI 2010

sachsMedia war eingeladen, auf der Intelligent User Interfaces 2010 in Hongkong vom 7. Februar bis 11. Februar 2010 einen Demonstrator der aktuellen Projektergebnisse vorzustellen. Das Feedback war durchweg positiv, die Präsentation eine hervorragende Generalprobe für die Präsentation zur Cebit 2010 in Hannover.

 

Rückblick auf den CLEF 2009 Workshop

Der Rückblick auf den CLEF Workshop 2009 auf Korfu fällt durchweg positiv aus. Im Rahmen der Präsentationen unserer diesjährigen Ergebnisse im Text Information Retrieval (Vortrag Grid@CLEF) und der Klassifikation von Videos (Vortrag VideoCLEF) wurden wir eingeladen das an der Professur Medieninformatik entwickelte Xtrieval Framework auf dem Multilingual Information Access Technology Transfer Day am 08. Dezember in Berlin vorzustellen.

Vortäge beim CLEF Workshop 2009 auf Korfu

Vortäge beim CLEF Workshop 2009 auf Korfu

 

sachsMedia nimmt am Workshop Information Retrieval 2009 teil

Die Fachgruppe Information Retrieval der Gesellschaft für Informatik führt im Rahmen der „Lernen, Wissen, Adaptivität“ (LWA) vom 21.-23. September 2009 an der Technischen Universität Darmstadt den Workshop Information Retrieval 2009 durch.

Stephan Heinich und Jens Kürsten vom Projekt sachsMedia sind mit ihrem Beitrag „Inhaltsbasierte Suche in audiovisuellen Medien auf Basis von Texterkennung“ ebenso vertreten wie Marc Ritter mit „Visualizing steps for shot detection“.

 

Vortrag auf dem 10. Workshop Digital Broadcasting

Als Vertreter der Forschergruppe wurde Markus Rickert, zuständig für IP-based Services beim sachsMedia Projekt, vom Fraunhofer-Institute für Digital Media Technology (IDMT) eingeladen einen Vortrag zu halten. Das Thema lautet: 
„Unified Access and Guidance to Local and Distributed Media Content in Home Networks“ .

Der Vortag findet im Rahmen des jährlich stattfindenden „Workshop Digital Broadcasting“ am 16./17. September 2009 an der Technischen Universität Ilmenau statt. Einen zweiseitigen Abstract des hierzu eingereichten Papers finden Sie hier: Extended Abstract (german)

 

Hervorragende Ergebnisse bei der CLEF Evaluation 2009

Erneut konnte die Nachwuchsforschergruppe sachsMedia in Kooperation mit der Professur Medieninformatik ihre Kompetenz im Bereich Information Retrieval unter Beweis stellen. Im diesjährigen internationalen Vergleich bei CLEF 2009 (Cross-Language Evaluation Forum 2009) wurde an folgenden Evaluationen teilgenommen:

  • Ad-Hoc TEL Text Retrieval
  • Grid Text Retrieval
  • ImageCLEF Photo Retrieval
  • VideoCLEF

Die Auswertung der verschiedenen Aufgaben ergab, dass die schon sehr guten Ergebnisse aus dem Vorjahr im Bereich Text Retrieval noch gesteigert werden konnten. Ferner konnten mit einem neuen Ansatz bei der VideoCLEF Klassifikation erheblich bessere Resultate erzielt werden als im vergangenen Jahr.

Cross-Language Evaluation Forum

 
 
Projektgeber
Projektnehmer
Technische Universität Chemnitz sachsMedia ist eine Initiative der Professur Medieninformatik der TU Chemnitz
Kontakt
Dipl.-Inf. Jens Kürsten
Technische Universität Chemnitz
Fakultät für Informatik
Professur Medieninformatik
Straße der Nationen 62
09111 Chemnitz