21. April 2018 | Anmelden
 
 

Allgemein

sachsMedia geht zu Ende - die Forschungsergebnisse leben in ValidAX weiter

validAX - Validierung der AMOPA- und Xtrieval-Frameworks

Vali­dAX — Vali­die­rung der AMOPA- und Xtrie­val-Frame­works

Fünf erfolg­rei­che Jah­re nei­gen sich dem Ende zu. Aber unse­re Ide­en sind nicht weni­ger gewor­den. Im Pro­jekt Vali­dAX — Vali­die­rung der AMOPA- und Xtrie­val-Frame­works arbei­ten wir wei­ter an den Frame­works Xtrie­val und AMOPA und vali­die­ren ihre wirt­schaft­li­chen Ein­satz­po­ten­tia­le. Ver­fol­gen Sie wei­te­re Fort­schrit­te auf der Web­site validax.de.

 

Mit Kernelkraft und erneuerbaren Energien: Wir übertragen die Chemnitzer Linux-Tage 2012 live.

Vorbereitungen zur Liveübertragung der Chemnitzer Linux-Tage 2012

Vor­be­rei­tun­gen der Rech­ner-Staf­fel zur Live­über­tra­gung der Chem­nit­zer Linux-Tage 2012

Gan­ze 5 Note­books wer­den zur Stun­de mit unse­rem Live-Video-Pro­duk­ti­ons- und -Dis­tri­bu­ti­ons­sys­tem bestückt. Mit die­sen, meh­re­ren Kame­ras und vie­len, vie­len Kabeln im Gepäck zie­hen wir mor­gen in das Neue Hör­saal­ge­bäu­de der TU Chem­nitz um, wo am Wochen­en­de (17. und 18. März) die Chem­nit­zer Linux-Tage 2012 statt­fin­den. Unse­re vor­über­ge­hen­de Hei­mat sind dabei die fünf Hör­sä­le, von wo aus wir zusam­men mit unse­ren flei­ßi­gen Kame­ra­hel­fern die Vor­trä­ge zum The­men­kreis frei­er Soft­ware- und Betriebs­sys­tem­ent­wick­lung in Bild und Ton live über­tra­gen wer­den.

Zuschau­en kön­nen Sie dem Gesche­hen unter die­sem Link. Über einen Besuch vor Ort wür­den wir uns sehr freu­en.

 

sachsMedia nun an MSIP angeschlossen

MSIP Logo

Die Grup­pe der MSIP (als Abkür­zung für Mul­ti-Sen­sor Image Pro­ces­sing) wur­de 2007 von Mit­ar­bei­tern der Pro­fes­sur für Nach­rich­ten­tech­nik initi­iert. Sie dient seit­dem als gemein­sa­me Inter­es­sen­ge­mein­schaft für Bild­ver­ar­bei­tung zwi­schen der aus­ge­grün­de­ten Fir­ma Fusi­on Sys­tems und der TU Chem­nitz. Die Pro­fes­sur Medi­en­in­for­ma­tik mit ihrer Initia­ti­ve sachs­Me­dia und dem Nach­fol­ge­pro­jekt Vali­dAX schloss sich im ver­gan­ge­nem Jahr dem Inter­es­sens­ver­bund offi­zi­ell an.

Zähl­ba­re Erfol­ge die­ser Koope­ra­ti­on sind neben der gemein­sa­men Betreu­ung von stu­den­ti­schen Abschluss­ar­bei­ten auch gemein­sa­me Ver­öf­fent­li­chun­gen, wie zum Bei­spiel ein Full-Paper-Vor­trag auf der inter­na­tio­na­len Kon­fe­renz IEEE Digi­tal Image Com­pu­ting and Tech­ni­cal App­li­ca­ti­on (DICTA 2011) in Noo­sa, Queens­land, Aus­tra­li­en.

Zu den neu­es­ten Mit­wir­ken­den im Ver­bund der MSIP gehö­ren auch die Pro­fes­sur Pro­zess­au­to­ma­ti­sie­rung, die Pro­fes­sur Digi­tal- und Schal­tungs­tech­nik sowie die Fir­ma Inten­ta Advan­ced Reco­gni­ti­on Sys­tems GmbH. Erklär­tes Ziel des Ver­bun­des ist es, gemein­sa­me Inter­es­sen und Pro­blem­stel­lun­gen im Bereich der The­men­ge­bie­te der mul­ti-sen­so­ri­schen Bild- und Video­ver­ar­bei­tung zu iden­ti­fi­zie­ren und die­se am Schnitt­punkt zwi­schen Wis­sen­schaft und Wirt­schaft koope­ra­tiv zu för­dern und zu lösen. Dazu fin­den quar­tals­wei­se Kol­lo­qui­en zum Infor­ma­ti­ons­aus­tausch und zur stra­te­gi­schen Pla­nung zwi­schen Mit­ar­bei­tern der ange­schlos­se­nen Pro­fes­su­ren und Fir­men statt.

Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen fin­den sich unter www.msip.de.

 

Neujahrsgrüße für 2012

Neujahrsgrüße 2012

Neu­jahrs­grü­ße 2012

Das sachs­Me­dia-Team wünscht allen ein gesun­des, glück­li­ches und erfolg­rei­ches neu­es Jahr 2012.

 

überMEDIEN | ÜBERmorgen

 

Videoaufzeichnung im großen Hörsaal zur Mensch & Computer 2011

Video­auf­zeich­nung eines Vor­trags im gro­ßen Hör­saal zur Mensch & Com­pu­ter 2011

über­ME­DI­EN | ÜBER­mor­gen — so lau­te­te das Schlag­wort der 2011er Edi­ti­on der Mensch & Com­pu­ter Kon­fe­renz und lenkt somit die Blick­rich­tung des wis­sen­schaft­li­chen The­men­be­reichs Mensch-Maschine/­Com­pu­ter-Inter­ak­ti­on auf Fra­ge­stel­lun­gen, Pro­ble­me und Lösungs­ide­en im Bereich digi­ta­ler Medi­en. Der Nut­zen und die Benutz­bar­keit mobi­ler Gerä­te und Diens­te wird ein ste­tig wach­sen­der Dis­kus­si­ons­schwer­punkt im Rah­men der Kon­fe­renz­se­rie, die im deutsch­spra­chi­gen Raum als die größ­te ihrer Art gilt. Die­ses Jahr stell­ten dies wie­der ca. 580 Besu­cher unter Beweis, wor­über sich der Aus­rich­ter der Kon­fe­renz — in die­sem Jahr die Pro­fes­sur Medi­en­in­for­ma­tik der TU Chem­nitz — beson­ders freu­te.

sachs­Me­dia, ver­an­kert in der Pro­fes­sur Medi­en­in­for­ma­tik, stand bei Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung der Kon­fe­renz natür­lich zur Sei­te. Neben orga­ni­sa­to­ri­scher und tech­ni­scher Betreu­ung von Vor­trags- und Work­shop-Ses­si­ons gehör­te auch die Auf­zeich­nung und Publi­zie­rung von Vor­trä­gen zum Auf­ga­ben­be­reich des For­scher­kol­lek­tivs. Unser Pro­duk­ti­ons- und Dis­tri­bu­ti­ons-Sys­tem arbei­te­te mit sei­ner über­ar­bei­te­ten Bedien­ober­flä­che tadel­los, was uns das Feed­back des Kame­ra­hel­fer­teams ver­deut­lich­te.

Vide­os und Bil­der der Mensch & Com­pu­ter 2011 fin­den Sie auf der Kon­fe­renz-Web­site.

 

überMEDIEN | ÜBERmorgen

Videoaufzeichnung eines Vortrags im großen Hörsaal zur Mensch & Computer 2011

Video­auf­zeich­nung eines Vor­trags im gro­ßen Hör­saal zur Mensch & Com­pu­ter 2011

über­ME­DI­EN | ÜBER­mor­gen — so lau­te­te das Schlag­wort der 2011er Edi­ti­on der Mensch & Com­pu­ter Kon­fe­renz und lenkt somit die Blick­rich­tung des wis­sen­schaft­li­chen The­men­be­reichs Mensch-Maschine/­Com­pu­ter-Inter­ak­ti­on auf Fra­ge­stel­lun­gen, Pro­ble­me und Lösungs­ide­en im Bereich digi­ta­ler Medi­en. Der Nut­zen und die Benutz­bar­keit mobi­ler Gerä­te und Diens­te wird ein ste­tig wach­sen­der Dis­kus­si­ons­schwer­punkt im Rah­men der Kon­fe­renz­se­rie, die im deutsch­spra­chi­gen Raum als die größ­te ihrer Art gilt. Die­ses Jahr stell­ten dies wie­der ca. 580 Besu­cher unter Beweis, wor­über sich der Aus­rich­ter der Kon­fe­renz — in die­sem Jahr die Pro­fes­sur Medi­en­in­for­ma­tik der TU Chem­nitz — beson­ders freu­te.

sachs­Me­dia, ver­an­kert in der Pro­fes­sur Medi­en­in­for­ma­tik, stand bei Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung der Kon­fe­renz natür­lich zur Sei­te. Neben orga­ni­sa­to­ri­scher und tech­ni­scher Betreu­ung von Vor­trags- und Work­shop-Ses­si­ons gehör­te auch die Auf­zeich­nung und Publi­zie­rung von Vor­trags­strän­gen zum Auf­ga­ben­be­reich des For­scher­kol­lek­tivs. Unser Pro­duk­ti­ons- und Dis­tri­bu­ti­ons-Sys­tem arbei­te­te mit sei­ner über­ar­bei­te­ten Bedien­ober­flä­che tadel­los, was uns das Feed­back des Kame­ra­hel­fer­teams ver­deut­lich­te.

Wei­ter­füh­ren­de Links:

 

175 Jahre TU Chemnitz. Rückschau zur Liveübertragung.

Für das sachs­Me­dia-Fern­seh­pro­duk­ti­ons­team wur­de es am 2. Mai 2011 wie­der ein­mal span­nend: Mit 3 Kame­ras und einer Wagen­la­dung voll Video-Ver­ar­bei­tungs­tech­nik wur­de das Chem­nit­zer Opern­haus aus­ge­stat­tet, um den Fest­akt zur 175-Jahr­fei­er der TU Chem­nitz zu über­tra­gen. Neben dem Ein­fan­gen der Bil­der von Fest­red­nern und Musi­kern, bau­te das Team unter ande­rem Kom­men­ta­re in die Über­tra­gung ein.
Die Wi-Fi-Netz­ver­bin­dung zur Außen­welt stell­te das Uni­ver­si­täts­re­chen­zen­trum her. Auf den Ser­vern der Medi­en­in­for­ma­tik wur­den in der Fol­ge die Video­streams erzeugt, die 1.200 mal abge­ru­fen wur­den. Gleich­zei­tig wur­de die Ver­an­stal­tung mit Hil­fe des sachs­Me­dia-DVB-T-Sen­ders im Chem­nit­zer Stadt­ge­biet aus­ge­strahlt sowie auf den In-Door-Navi­ga­ti­ons- und -Infor­ma­ti­ons-Screens der Chem­nit­zer Pro­fes­sur Tech­ni­sche Infor­ma­tik (indi­Sign) groß­for­ma­tig wie­der­ge­ge­ben.

 

175 Jahre TU Chemnitz. Liveübertragung gestartet.

175 Jahre TU Chemnitz Ansprache Tillich

175 Jah­re TU Chem­nitz, Anspra­che des säch­si­schen Minis­ter­prä­si­den­ten Sta­nis­lav Til­lich

 

175 Jahre TU Chemnitz. sachsMedia ist live dabei.

175 Jahre TU Chemnitz

Fest­wo­che 2.–7. Mai 2011

Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Chem­nitz fei­ert Geburts­tag: Zum dies­jäh­ri­gen 175. wird ihr zu Ehren eine Fest­wo­che ver­an­stal­tet, zu der Bür­ger und Uni­ver­si­täts-Ange­hö­ri­ge ein­ge­la­den sind.

Die Fest­wo­che star­tet am heu­ti­gen 2. Mai 2011 mit einem Fest­akt im Opern­haus der Stadt Chem­nitz. Nach der Jubi­lä­ums­an­spra­che von TU-Rek­tor Prof. Dr. Klaus-Jür­gen Mat­thes hält Sach­sens Minis­ter­prä­si­dent Sta­nis­law Til­lich den Fest­vor­trag zum The­ma “175 Jah­re For­schen­des Ler­nen — von der König­li­chen Gewerb­schu­le zur moder­nen TU Chem­nitz”. Dr. Hen­ry Hasen­pflug, Staats­se­kre­tär des Säch­si­schen Staats­mi­nis­te­ri­ums für Wis­sen­schaft und Kunst, Bar­ba­ra Lud­wig, Ober­bür­ger­meis­te­rin der Stadt Chem­nitz, Prof. Dr. Hans J. Nau­mann, Prä­si­dent des Indus­trie­ver­eins Sach­sen 1828 e.V., sowie TU-Stu­den­tin Isa­bel­le Becker rich­ten Gruß­wor­te an die Fest­ver­samm­lung. Das musi­ka­li­sche Rah­men­pro­gramm wird durch die Chem­nit­zer Robert-Schu­mann-Phil­har­mo­nie und das Bal­let der Oper Chem­nitz gestal­tet.

Für alle Inter­es­sier­ten wird der Fest­akt mit Unter­stüt­zung der Pro­fes­sur Medi­en­in­for­ma­tik und des Uni­ver­si­täts­re­chen­zen­trums live im Inter­net über­tra­gen.

Online-Über­tra­gung des Fest­ak­tes im Opern­haus von 16:30 — 18:30 Uhr: http://www.tu-chemnitz.de/tu/175jahre/live

Das Pro­gramm der Fest­wo­che auf einen Blick: http://www.tu-chemnitz.de/tu/175jahre/festwoche.php

 

Doktorandenkolloquium Chemnitz-Passau

Doktorandenkolloquium Chemnitz-Passau

Audi­to­ri­um (Bild links) mit Albrecht Kur­ze, Brit­ta Meix­ner, Prof. Maxi­mi­li­an Eibl und Prof. Harald Kosch (v.l.n.r.), sowie Jens Kürs­ten (Bild rechts) wäh­rend der Vor­stel­lung sei­nes The­mas

In Fort­set­zung der bestehen­den Koope­ra­ti­on zwi­schen der Pro­fes­sur Medi­en­in­for­ma­tik der TU Chem­nitz und dem Lehr­stuhl für Ver­teil­te Infor­ma­ti­ons­sys­te­me an der Uni­ver­si­tät Pas­sau wur­de am 31. März in Chem­nitz ein inter­nes For­schungs­kol­lo­qui­um abge­hal­ten. Brit­ta Meix­ner aus Pas­sau, sowie Arne Ber­ger, Jens Kürs­ten und Marc Rit­ter (Mit­ar­bei­ter im Inno­Pro­fil sachs­Me­dia) stell­ten den aktu­el­len Stand ihres Dis­ser­ta­ti­ons­the­mas vor und erhiel­ten dabei nütz­li­ches Feed­back für die wei­te­re Aus­rich­tung ihrer For­schungs­ar­bei­ten. Das Dok­to­ran­den­kol­lo­qui­um wur­de bereits zum zwei­ten Mal abge­hal­ten und soll im Sep­tem­ber in die nächs­te Run­de gehen.

 
 
Projektgeber
Projektnehmer
Technische Universität Chemnitz sachsMedia ist eine Initiative der Professur Medieninformatik der TU Chemnitz
Kontakt
Dipl.-Inf. Jens Kürsten
Technische Universität Chemnitz
Fakultät für Informatik
Professur Medieninformatik
Straße der Nationen 62
09111 Chemnitz